Polizei-Einsatz nach Fußball-Streit in der Zast

Von dpa
„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten.
„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Halberstadt - Ein Streit bei einem Fußballspiel in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (Zast) in Halberstadt (Harz) hat zu einem Polizeieinsatz geführt. 36 Polizisten seien bei der Auseinandersetzung am Sonntag im Dienst gewesen, um eine Eskalation zu verhindern, teilte die Polizei am Montag mit.

Demnach war bei dem Fußballspiel zunächst zwischen drei jungen Mitspielern ein Streit ausgebrochen, den zwei weitere schlichten wollten. Daraufhin hätten die drei die beiden Schlichter attackiert, zwei von ihnen hätten die Schlichter mit einem Messer bedroht. Nachdem der Sicherheitsdienst dazwischen gegangen war, zogen die beiden Gruppen zunächst ab.

Die beiden, die den Streit hatten schlichten wollen, kehrten dann laut Polizei mit rund 150 weiteren Menschen zurück, von denen rund 50 versucht haben sollen, in den Wohnblock ihrer drei Kontrahenten einzudringen. Sicherheitsdienst und Polizei verhinderten das, die Beamten ermitteln wegen Bedrohung gegen die Dreiergruppe.