Magdeburg l Jährlich müssen die Experten des USBV im Landeskriminalamt (die Abkürzung steht für Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen) zu mehr als 400 Einsätzen wegen selbstgebauter Sprengfallen, Pyro-Bomben, Brandsätzen, Granaten und Ähnlichem ausrücken und diese auch entschärfen. Für diese Arbeit erhielten die zehn Polizisten mit der Spezialausbildung „kriminalpolizeiliche Entschärfer“ ein neues Fahrzeug von Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) überreicht.

Der rund 150.000 Euro teure neue geländegängige Transporter ist mit Spezialtechnik für rund 650.000 Euro bestückt. Darunter befindet sich unter anderem ein ferngesteuerter Roboter mit einer Wasserbeschussanlage, ein digitales Röntgensystem und ein Sprengstoff- und Drogendetektionsgerät, das vor Ort rund 10.000 verschiedene Gefahrstoffe analysieren und identifizieren kann.