Landsberg (sk) l In Landsberg im Saalekreis bekam es die Polizei am Sonnabend (30. März) mit einem aggressiven 28-Jährigen zu tun. Die Beamten wurden gerufen, weil sich der Mann auf den Bahngleisen am Landsberger Bahnhof aufhielt. Der 28-Jährige griff die Polizisten mit einem Schlagring an. Der Täter konnte jedoch mit Pfefferspray abgewehrt werden und wurde anschließend von den Polizisten gefesselt. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt.

Bei der Durchsuchung des Mannes wurden neben dem Schlagring außerdem 0,55 Gramm Crystal Meth sichergestellt. Der 28-Jährige wurde mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Halle wegen des Erschleichens von Leistungen bereits gesucht. So wurde er zu einer Strafe von 600 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen verurteilt. Da er die Strafe nicht beglich, erstellte die Staatsanwaltschaft Halle im März den Haftbefehl.

Auch am Sonnabend konnte er die Geldstrafe nicht zahlen und wurde durch die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Halle gebracht. Hier wird er die kommenden 60 Tage verbringen und erhält erneut Anzeigen wegen des unerlaubten Aufenthalts im Gleisbereich, Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz sowie wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.