Barleben (muß/sk) l Grausiger Fund in Barleben im Landkreis Börde: Passanten alarmierten am Samstagvormittag (10. März) die Polizei, nachdem sie unweit eines Bahnübergangs einen menschlichen Schädel gefunden hatten. Einer der Zeugen gab an, dass der Schädel offen neben dem Bahndamm auf einem Acker lag.

Er und ein paar Jugendliche waren gerade auf dem Weg zu einer Pferdekoppel, als sie die Überreste fanden. Kriminalisten der Polizei sperrten den Fundort ab, machten Fotos und sicherten Spuren.

Wie MDR Sachsen-Anhalt berichtet, wurde der Schädel zur kriminaltechnischen Untersuchung nach Magdeburg gebracht. Die Hintergründe seien aktuell noch unklar.