Anbieter erhöht Abschlag

Gasrechnung übersteigt die Rente um rund 200 Euro: So reagiert der Gasversorger

Mehringens Ortsbürgermeister Albrecht Schneidewind soll künftig 1.316 Euro im Monat für Gas bezahlen. Seine Rente ist über 100 Euro niedriger. Wie sein Gasversorger darauf reagieren will.

Von Thilo Leuschner Aktualisiert: 25.11.2022, 14:12
Mehringens Ortsbürgermeister Albrecht Schneidewind muss sich warm anziehen. Allein seine Abschlagszahlungen für Gas sollen ab Dezember höher sein als die Rente, die er monatlich bezieht.
Mehringens Ortsbürgermeister Albrecht Schneidewind muss sich warm anziehen. Allein seine Abschlagszahlungen für Gas sollen ab Dezember höher sein als die Rente, die er monatlich bezieht. (Foto: Marion Pocklitz)

Mehringen/MZ - „Jeder, der sowas veranlasst, sollte sich schämen“, sagt Albrecht Schneidewind. Mehringens Ortsbürgermeister ist die innere Anspannung deutlich anzumerken, als er sich an die MZ wendet. „Ab Dezember soll ich jeden Monat mehr für Gas zahlen als ich Rente bekomme“, beschwert sich der 74-Jährige. „Ich will den Sozialismus nicht zurück, aber das ist wirklich asozial.“

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.