Landwirtschaft

XXL-Glasbau: Hightech-Gewächshaus in der Börde versorgt den Osten mit 40.000 Gurken täglich

In einem riesigen Gewächshaus in Osterweddingen werden täglich bis zu 40.000 Gurken geerntet und Millionen Kräutertöpfe gezüchtet. Firmenchef Ulrich Wagner zeigt, wie die Zukunft der Landwirtschaft aussehen könnte.

Von Steffen Höhne 22.06.2022, 10:11
Mehr als drei Millionen Kräutertöpfchen werden in Osterweddingen pro Jahr gezüchtet und dann an Supermärkte geliefert.
Mehr als drei Millionen Kräutertöpfchen werden in Osterweddingen pro Jahr gezüchtet und dann an Supermärkte geliefert. Foto: Andreas Stedtler

Osterweddingen/MZ - Jos Houwen geht an schier endlosen Gurken-Reihen vorbei. Die Pflanzen ranken sich meterhoch an Leinen bis unter das Glasdach. Die daran hängenden Salatgurken sind groß und grün. „Alle zwei Tage können wir je Pflanze eine Gurke ernten“, erklärt der Niederländer. In der Spitze seien es täglich fast 40.000 Stück, die an Supermärkte geliefert werden. In einer anderen Halle stehen tausende Kräutertöpfchen. Das schnelle und verlässliche Wachstum ist programmiert: Houwen leitet ein riesiges Hightech-Gewächshaus in Osterweddingen vor den Toren Magdeburgs, das dem Unternehmen Wimex gehört. Dessen Geschäftsführer Ulrich Wagner sagt: „So sieht die Zukunft eines Teils des Gemüseanbaus in Deutschland aus.“

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.