Auslandsmärkte werden für Software-Unternehmen aus Sachsen-Anhalt immer wichtiger

Magdeburger werfen IT-Anker in der Schweiz

Von Torsten Scheer

Sachsen-Anhalt auf der größten Computermesse der Welt. Viele einheimische IT-Firmen machen ihre Geschäfte nicht mehr nur hierzulande. Sie sind in ganz Deutschland und im Ausland unterwegs.
Hannover l Für das Magdeburger Software-Unternehmen SelectLine ist die CeBIT ein ideales Pflaster. Hier, wo noch bis heute 4100 Aussteller aus 70 Ländern ihre Technik und Ideen zeigen, sind die Landeshauptsätder unter ihresgleichen. Mit 300 Fachhändlern in Deutschland und Österreich im Rücken sowie einer eigenen Gesellschaft in der Schweiz in St. Gallen mit 15 Mitarbeitern - SelectLine verkauft seine Produkte zunehmend auf internationalem Parkett.
Dabei geht es um Programme, die die Warenwirtschaft einer Firma steuern, die Finanzbuchhaltung am Laufen halten oder für die Überweisung von Löhnen und Gehältern zuständig sind. Geschäftsführer Rainer Kuhn zählt zu seinen Kunden mittelständische Unternehmen unter anderem aus den Bereichen Handel, Transport, Logistik und Nahrungsmittel, darunter der Süßwarenhersteller Bodeta in Oschersleben und die Hasa-Pizzafabrik in Burg.
Kuhn berichtet über ein nunmehr seit zehn Jahren anhaltendes Wachstum. Setzte SelectLine mit mehr als 80 Mitarbeitern im vergangenen Jahr rund sechs Millionen Euro um, werden für dieses Jahr zehn Prozent mehr angepeilt. Potenzial dafür sieht Kuhn in wirschaftlich starken Regionen wie Bayern oder Baden-Württemberg, wo SelectLine schon heute stark vertreten sei, aber auch im gesamten deutschsprachigen Raum.
Für Bundesländer, Städte und Kommunen bundesweit tätig ist die TSA Teleport GmbH mit Geschäftssitzen in Barleben, Halle und Potsdam. Geschäftsführer Thomas Patzelt: "Wir stellen das Wissenmanagement unter anderem für Auskunftssysteme etwa in Service-Centern zur Verfügung." Software von TSA wird von sieben Bundesländern und 4500 Kommunen eingesetzt, um beispielsweise telefonische oder via Internet gestellte Bürgeranfragen schnell und korrekt beantworten zu können.
TSA steht auch hinter der in Magdeburg geschalteten Behördenrufnummer 115. Darunter können Bürger ihr Anliegen im Rathaus oder der Meldestelle etwa zu Öffnungszeiten von Ämtern oder benötigten Unterlagen für die Ausstellung eines Reisepasses loswerden.