Maschinen- und Anlagenbau

Wissenschaft trifft im Fraunhoferinstitut Magdeburg Wirtschaft digital

Das Fraunhoferinstitut Magdeburg tagt mit Maschinen- und Anlagenbauern 2021 online. Unter anderem geht es darum, wie Smartphones auf dem Bau genutzt werden können.

Von Martin Rieß

Magdeburg - Auch wenn die Inzidenzzahlen sinken und viele Veranstaltungen wieder möglich sind – die Magdeburger Fachtagung „Anlagenbau und -betrieb der Zukunft“ des Fraunhoferinstituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) vom 9. bis 10. Juni 2021 wird online ausgerichtet. Die Tagung gilt als wichtiger Treffpunkt für Fachleute aus dem Maschinen- und Anlagenbau in ganz Deutschland.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stehen unter anderem der digitale Zwilling als integratives Element im Anlagenbau, der modulare Anlagenbau in der Prozessindustrie, intelligente Technologien für den Industriepark sowie künstliche Intelligenz für die intelligente Instandhaltung, wie Institutssprecher René Maresch informiert. Hintergrund: Die Digitalisierung verändert grundlegend und rasant die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten und Werte schaffen. Smartphones werden so heute nicht mehr nur privat, sondern auch beruflich in der Instandhaltung oder auf der Baustelle genutzt, neuronale Netze unterstützen bei der Wartung von Anlagen.

Uniprofessorin und Institutsdirektorin Julia C. Arlinghaus sagt: „Prozesse effizient und resilient gestalten, Ressourcen nachhaltig einsetzen und aktiven Umweltschutz betreiben – das sind Aufgaben, die der Anlagenbau meistern muss.“ Und Staatssekretär Jürgen Ude erläutert die Bedeutung der Branche: „Der Maschinen- und Anlagenbau ist für unser Bundesland von besonderer Bedeutung. Die traditionsreiche Branche sorgt zum einen für Wachstum und hochwertige Arbeitsplätze. Zum anderen sind innovative Anlagen Made in Sachsen-Anhalt auch Basis für den wirtschaftlichen Erfolg anderer Branchen, etwa der Chemie- und Kunststoffindustrie.“ Gerade Magdeburg hat eine große Tradition im Maschinen- und Anlagenbau.

Vorträge auch aus der Region

Geboten werden während der Tagung unter anderem Vorträge wie „Modulares Planen leichtgemacht“ mit Christian Rommel von der Cosmo Consulting aus Magdeburg und „Datenbasiertes Expediting am Beispiel eines Großstillstandes einer chemischen Anlage“ mit Christian Pick von MBQ Qualitätssicherung in Walbeck.

Interessierte seien zu den Online-Veranstaltungen herzlich willkommen, so Institutssprecher René Maresch weiter. Das komplette Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet.