1. Startseite
  2. >
  3. Sachsen-Anhalt
  4. >
  5. Sangerhausen: Kobermännchenfest von tragischem Todesfall überschattet - Musiker stirbt nach Auftritt

Drama in SangerhausenKobermännchenfest von tragischem Todesfall überschattet - Musiker stirbt nach Auftritt

Sangerhausen: Ein Musiker der Band „Soltoros“ erleidet zwei Herzinfarkte und stirbt kurz darauf im Krankenhaus. Der Veranstalter des Kobermännchenfests äußert sich erschüttert.

Von Frank Schedwill Aktualisiert: 03.09.2022, 12:52
"Soltoros" bei einem ihrer Liveauftritte.
"Soltoros" bei einem ihrer Liveauftritte. (Foto: Internetseite der Band)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Sangerhausen - Ein tragischer Vorfall überschattet das Kobermännchenfest, das am Freitag in Sangerhausen begonnen hat und noch bis Sonntagabend läuft. Wie Festorganisator Sven-Bolko Heck am Samstag bestätigte, ist der Gitarrist der Hamburger Band „Soltoros“ am Freitagabend nach dem Auftritt auf der Marktbühne im Hotel zusammengebrochen.