Sachsen-Anhalt l Schneefall sorgt derzeit für massive Verkehrs- und Sichtbehinderungen auf der A2 zwischen Magdeburg und Helmstedt. Die Autobahnpolizei musste am Nachmittag die Höchstgeschwindigkeit teilweise auf 60 km/h herabsetzen. Die Räumdienste sind im Dauereinsatz. Schneematsch und überfrierende Nässe haben bereits zu mehreren Unfällen auf der A2 geführt.

So schlitterten am Sonntagmittag bei Uhrsleben zwei Fahrzeuge ineinander. An einem Pkw entstand Totalschaden. Hierdurch kommt es wegen der Bergungsarbeiten zu zusätzlichen Behinderungen. Zu möglichen Verletzten liegen derzeit keine Informationen vor.

Während die Autofahrer in der Börde, im Harz und im südlichen Sachsen-Anhalt mit dem Schneefall zu kämpfen haben, kommt der Niederschlag in der Altmark meist noch als Regen runter. Dadurch kann es aber zu überfrierender Nässe kommen. Deshalb sind die Streufahrzeuge auch im Raum Gardelegen/Salzwedel unterwegs. Bisher wurden noch keine schweren Unfälle gemeldet. Damit dies so bleibt, sollten Verkehrsteilnehmer unbedingt vorsichtig sein.

Bilder