Sechs junge Männer in Lastwagen geschleust

Von dpa
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Halle - Auf der Ladefläche eines Lastwagens sind in Sachsen-Anhalt erneut sechs Jugendliche und junge Männer ohne Aufenthaltstitel entdeckt worden. Wie die Bundespolizei am Freitag berichtete, meldete sich ein 40 Jahre alter Lkw-Fahrer bei der Polizei und gab an, auf dem Rastplatz Plötzetal an der Autobahn 14 bemerkt zu haben, dass sich Menschen in seinem Fahrzeug aufhielten. Vor Ort entdeckten die Beamten in dem nicht verplombten Lkw vier Afghanen im Alter von 16 bis 17 Jahren und zwei 20-jährige pakistanische Staatsangehörige.

Alle sechs waren den Angaben zufolge in guter gesundheitlicher Verfassung. Keiner konnte Papiere für einen legalen Aufenthalt vorzeigen. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren wegen der unerlaubten Einreise eingeleitet.

Der Lastwagen-Fahrer wurde wegen des Verdachtes der Beihilfe zur unerlaubten Einreise angezeigt. Inwieweit er von den Menschen im Laderaum wusste, muss noch ermittelt werden. Bei dem Vorgang handelte es sich den Angaben der Bundespolizei zufolge bereits um die 18. derartige Schleusung in diesem Jahr.