Brände

Sieben Autos in Flammen: Verdacht auf Brandstiftung

Von dpa 23.09.2021, 12:24 • Aktualisiert: 25.09.2021, 09:07
Ein Feuerwehrmann in Schutzkleidung.
Ein Feuerwehrmann in Schutzkleidung. Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Jeßnitz - In der Nacht zu Donnerstag haben in Jessnitz im Landkreis Anhalt-Bitterfeld insgesamt sieben Autos gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. In den späten Abendstunden hätten zunächst zwei Pkw gebrannt, kurz darauf seien wenige Hundert Meter weiter zwei weitere brennende Autos bekannt geworden, teilte die Polizei mit. Am frühen Morgen standen demnach erneut drei Autos in Flammen. Verletzte gab es den Angaben zufolge keine. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 56 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Tätern wird noch gesucht.