„Deutschland Abo-Upgrade“ im ÖPNV

Mit der Monatskarte zwei Wochen kostenlos durch Deutschland - diese Ziele liegen in Reichweite

Mit der Bahn kostenlos zum Baden an die Ostsee oder zum Wandern in die Alpen fahren? Eine Aktion verschiedener Verkehrsverbünde macht es möglich. Wir erklären, was dahintersteckt.

Mit dem „Deutschland Abo-Upgrade“ sind bundweit Gratisreisen im Nahverkehr möglich. 
Mit dem „Deutschland Abo-Upgrade“ sind bundweit Gratisreisen im Nahverkehr möglich.  (Foto: Matthias Balk/dpa)

Halle (Saale)/DUR - Mit einer bundesweiten Aktion bieten viele Verkehrsbetriebe aktuell die Möglichkeit, gratis mit der Bahn durch ganz Deutschland zu reisen.

Unter dem Motto „Deutschland Abo-Upgrade“ können Abo-Kunden vom 13. bis einschließlich 26. September 2021 den Nahverkehr per Bus und Bahn kostenlos nutzen. Doch was gibt es dabei zu beachten? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

„Deutschland Abo-Upgrade“: Wer ist berechtigt und wie kann man teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind Kunden entsprechender Verkehrsbetriebe, die über ein gültiges Abo verfügen. Auch Besitzer von Senioren-, Semester, Job- und Firmen- sowie Schülertickets können von der Aktion profitieren. Interessierte müssen sich dazu kostenfrei auf der offiziellen Homepage der Aktion online registrieren.

Die zeitlichen Einschränkungen mancher Abo-Angebote, wie etwa eine Gültigkeit erst ab 9 Uhr, entfallen bei der Aktion. Beachtet werden muss lediglich, ob der entsprechende Verkehrsverbund an der Aktion teilnimmt.

Verkehrsverbünde im Überblick: Welche Reiseziele sind erreichbar?

In Sachsen-Anhalt beteiligen sich sowohl der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) als auch der Magdeburger Regionalverbund (margeo) an der Aktion. Das „Deutschland Abo-Upgrade“ lohnt sich besonders für Kurzurlaube und Städte-Trips.

So benötigt man zum Beispiel für einen Ausflug von Magdeburg nach Hamburg knapp unter drei Stunden (bei einem Umstieg) oder reist vom Magdeburger Hauptbahnhof per Direktverbindung in unter zwei Stunden nach Berlin.

Länger dauert hingegen die Reise von Halle nach Rostock: Hier müssen Kunden rund fünfeinhalb Stunden Fahrzeit und mehrere Umstiege in Kauf nehmen. Auch von Magdeburg aus ist die Ostsee leider nicht viel schneller erreichbar. Für eine Fahrt von Halle nach Dresden sollten rund zweieinhalb Stunden und ein Umstieg in Leipzig eingeplant werden.

Schwieriger wird hingegen die Reise in den Süden: Da Städte wie Nürnberg oder München vor allem von ICE-Verbindungen angefahren werden, ist eine kostenlose Fahrt oft nur schwer zu realisieren. Wer weiter weg will, muss daher Umwege und eine längere Fahrzeit einplanen, sofern er kostenlos reisen möchte.

Eine Übersicht über alle beteiligten Unternehmen bietet die Übersichtskarte auf der offiziellen Homepage.

Welche Einschränkungen gibt es beim „Deutschland Abo-Upgrade“?

Das „Deutschland Abo-Upgrade“ bezieht sich ausschließlich auf den Nahverkehr, sodass Fernverkehrsverbindungen per ICE, IC und EC nicht kostenlos genutzt werden können. Auch können die Mitnahmeregelungen der jeweiligen Abo-Tickets nicht für die Fremdregion übernommen werden.

Es ist also beispielsweise nicht möglich, eine weitere Person kostenlos mitzunehmen, auch wenn dies unter Umständen in der eigenen Region möglich ist. Weitere Einschränkungen entnehmen Sie den Teilnahmebedingungen auf der offiziellen Homepage.

Sparen im Fernverkehr: Vergünstigte Probe-Bahncard 25 nutzen

Wer auch nach dem Ende der Aktion beim Bahnfahren Geld sparen will, hat die Möglichkeit, eine vergünstigte Probe-Bahncard 25 zum Preis von 9,90 Euro zu erwerben. Nach der Registrierung erhalten Kunden neben Aktionsticket auch einen eCoupon, der bei der Bestellung einer Bahncard auf bahn.de eingelöst werden kann.

Die Probe-Bahncard ist drei Monate und auch noch nach Ablauf des Aktionszeitraums gültig.