Familienspaß in Magdeburg

Ab 10. Mai: Rutschenturm im Elbauenpark öffnet wieder

Der Rutschenturm im Magdeburger Elbauenpark war aufgrund der Pandemie für Besucher bisher unzugänglich. Die gesunkenen Infektionszahlen sorgen nun dafür, dass ab Montag wieder fröhlich gerutscht werden kann.

Das Wetter am 10. Mai soll warm und sonnig werden. Perfekte Voraussetzungen für die Öffnung des Rutschenturms. 
Das Wetter am 10. Mai soll warm und sonnig werden. Perfekte Voraussetzungen für die Öffnung des Rutschenturms.  Foto: Pressemitteilung Elbauenpark/Andreas Lander

Magdeburg (vs). Mit Aussetzung der Bundes-Notbremse kann der Rutschenturm auf dem Kleinen Cracauer Anger nun endlich wieder genutzt werden. Der Park nimmt ab dem 10. Mai den Betrieb der Nebensaison auf und freut sich auf seine Besucher, so der Park in einer Pressemitteilung vom 07. Mai.

Sämtliche Freianlagen, Spiel- und Sportflächen sowie das neu eingerichtete Mini-Baggerparadies für Kinder können bereits für 3€ genutzt werden. Ein Highlight für alle Blumenfans ist sicherlich die große Tulpenschau. Der Park hat von 9 bis 19 Uhr seine Pforten geöffnet und bietet für das leibliche Wohl ebenfalls Speisen to go an.

Start der Hauptsaison verschoben

Normalerweise würde sich der Elbauenpark aktuell mitten in der Hauptsaison befinden. Dieses beginnt in der Regel ab dem 01. April. Aufgrund der vergangenen Corona-Maßnahmen ist dieser nun auf den 01. Juni datiert. Von da an sollen auch die Attraktionen wie Jahrtausendturm, Elbauen-Express und Sommerrodelbahn geöffnet werden. Je nach Infektions- und Impfgeschehen, wurden für die Zeit ab Juli auch erste Freiluftveranstaltungen auf der neu erichteten Parkbühne am Farbwasserfall geplant. Auf der Seebühne sind ausgewählte Live-Shows mit reduzierter Besucherzahl ebenfalls ab Juli vorgesehen.