Tourismus 2021

Fünf erfrischende Seen in Sachsen-Anhalt zum Abkühlen

Sommer, Sonne, Hitze: In einigen Regionen Sachsen-Anhalt steigen die Temperaturen auf über 30 Grad. Hier sind fünf heiße Ausflugstipps zu Seen, um abzukühlen.

Von Samantha Günther
Im Sommer lassen Temperaturen von mehr als 36 Grad so manchen ächzen. Diese Seen versprechen eine Abkühlung.
Im Sommer lassen Temperaturen von mehr als 36 Grad so manchen ächzen. Diese Seen versprechen eine Abkühlung. Archivfoto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Klaus-Dietmar Gabbert

Magdeburg - In den eigenen vier Wänden, vielleicht gar während der Homeoffice-Arbeit, wird es für viele Menschen durch die schweißtreibende und drückende Hitze unangenehm. Die Temperaturen steigen im Sommer in Richtung 30 Grad oder mehr. 

Wenn das Lüften in den Morgenstunden, die Erfrischungsgetränke und das lauwarme Duschen nicht mehr ausreichen, gibt es noch den Sprung ins kühle Wasser - als eine weitere Möglichkeit im Kampf gegen die Hitzenot. Sachsen-Anhalts Seen bieten großes Erholungspotenzial.

Überwachte Badegewässer in Sachsen-Anhalt
Überwachte Badegewässer in Sachsen-
Anhalt
Foto: Screenshot: Landesportal Sachsen-Anhalt

Die Mehrheit der heutigen Seen in Sachsen-Anhalt sind Restlöcher von ehemaligen Braunkohletagebauen. Die Badegewässer werden während der Schwimmsaison zum Erhalt und zur Verbesserung ihrer Qualität und zum Schutz der menschlichen Gesundheit regelmäßig überwacht.

Einen Überblick der überwachten Badegewässer, darunter noch echte Geheimtipps aus der Region, gibt es hier auf dem Landesportal Sachsen-Anhalt. Fünf Seen wollen wir Ihnen als Inspiration zum Schwimmen, Tauchen und Planschen vorstellen.

1. Der Badesee "Großer Goitzschesee"

Stand-Up Paddling, Segeln, Wakeboarden oder Baden - der Große Goitzschesee oder einfach nur die Goitzsche genannt, ist mit 1.332 ha Fläche der größte See des Seengebiets, das aus dem ehemaligen Braunkohlentagebau Goitzsche in Sachsen-Anhalt hervorgegangen ist. Der Badesee hat während der Sommersaison eine angenehme Wassertemperatur von 19 °C bis 22 °C.

Zum Baden eignet sich vor allem der Norden, der auch "Bitterfelder Meer" genannt wird. In Bitterfeld findet man zum Beispiel hinter dem Fritz-Heinrich-Stadion das Strandbad an der Goitzsche. Dort gibt es einen Sandstrand mit Liegewiese und Kiosk. 

Eine Familie fährt mit einem Tretboot-Schwan auf dem Goitzsche-See bei Bitterfeld auf den Pegelturm (im Hintergrund) zu.
Eine Familie fährt mit einem Tretboot-Schwan auf dem Goitzsche-See bei Bitterfeld auf den Pegelturm (im Hintergrund) zu.
Archivfoto: picture-alliance/ ZB | Peter Endig

Die nordöstliche Bucht bei Mühlbeck wird Bernsteinsee genannt. Besonders auffällig ist hier der 26 Meter hohe Pegelturm, wo direkt das Strandbad Bernsteinsee "Am Pegelturm" mit Sandstrand und Kinderspielplatz liegt. Allerdings müssen Badegäste auf einen Bademeister verzichten.

Ein Stück weiter östlich befindet sich das Strandbad Bernsteinsee "Mühlbeck" mit weißem Sandstrand, Liegewiese, Sonnenschirmen und Strandbar. Auch hier gibt es einen Spielplatz für Kinder und für Sportfreunde ein Volleyballfeld. 

Für Tagesgäste gibt es Parkplätze, die nicht weit von den Strandbädern entfernt sind. Auch Toiletten sind am Badesee verfügbar. Um den See führen mehrere Rad- und Wanderwege. Für Reisende mit dem Wohnmobil gibt es einen Campingplatz in unmittelbarer Nähe.

2. Der Concordiasee im Harzvorland

Der Concordiasee ist der größte künstliche See im Harzvorland in Sachsen-Anhalt mit Strandbädern, Wassersporteinrichtungen und ruhigen Wanderwegen. Das im Jahr 1996 geflutetes Tagebaurestloch der früheren Braunkohlegrube "Concordia" befindet sich etwa acht Kilometer nordwestlich von Aschersleben und grenzt unmittelbar an die zur Stadt Seeland gehörenden Ortsteile Nachterstedt im Süden und Schadeleben im Norden.

Baden, Segeln und Kite-Surfen: Seit dem 14. Juni ist der Sand-Kiesstrand am Nordufer des Concordia Sees bei Badewetter zum Schwimmen unter der Aufsicht von Rettungsschwimmer wieder freigegeben. Ein Imbiss am Strand versorgt die Gäste mit Speisen und Getränken.

Seit dem 14. Juni ist der Strand bei Badewetter zum Schwimmen unter der Aufsicht unserer Rettungsschwimmer wieder freigegeben.
Seit dem 14. Juni ist der Strand bei Badewetter zum Schwimmen unter der Aufsicht unserer Rettungsschwimmer wieder freigegeben.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein

Aufgrund der Coronaregeln ist eine Kontaktnachverfolgung per Liste oder LUCA-App notwendig. Der Eintritt kostet weiterhin 2 Euro pro Person ab 6 Jahren. Für Hunde müssen Besitzer 1 Euro bezahlen. Die Wassertemperaturen scheinen auch angenehm zu sein: Das "Harzer Seeland" schwärmte schon im vergangenen Jahr auf Facebook von von sommerliche 22, 9 °C.

Achtung! Nach einer 10-jährigen Sperrung wurde der Concordiasee am 13. Juli 2019 wieder für die touristische Nutzung zu einem großen Teil geöffnet. Aufgrund der Böschungsrutschung von Nachterstedt sind leider noch immer einige Bereiche von Sperrmaßnahmen betroffen.

3. Barleber See: Das blaue Auge von Magdeburg 

Rudern, Schnorcheln und Volleyball - auch am blauen Auge nördlich von Magdeburg gibt es genügend Möglichkeiten, sich abzukühlen. Mit dem Bau der Autobahn und des Mittellandkanals in den 1920er- und 1930er-Jahren entstand wegen des hier erfolgten Kiesabbaus der Barleber See I.

Nach dem Ende des Kiesabbaus entwickelte dieser sich mit einer Fläche von 104,80 ha zu einem Naherholungszentrum vor den Toren der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalt. Die aktuelle Wassertemperatur im Barleber See liegt bei 22 °C.

Am See gibt es ein schönes Strandbad, das zum Relaxen und Baden einlädt.
Am See gibt es ein schönes Strandbad, das zum Relaxen und Baden einlädt.
Archivfoto: picture alliance / ZB | Jens Wolf

Seit dem 15. Mai 2021 ist das Strandbad am Barleber See wieder täglich von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. Außerhalb der Öffnungszeiten ist der Zutritt ebenfalls möglich, allerdings sind dann keine Rettungsschwimmer vor Ort.  Der Eintritt kostet 3,50 Euro für Erwachsene und 1,50 Euro für Kinder.

Zum Besuch im Strandbad wird aktuell kein Schnelltest benötigt. Parkplätze sind etwa 150 m vom Strandbad entfernt, ausreichend vorhanden - zum Teil gebührenpflichtig. Das Mitführen von Hunden ist nicht gestattet. Die Süd- und Westseite bietet jedoch genügend Möglichkeiten für die Fellnasen.

4. Camping-Flair am Schachtsee in Wolmirsleben

Beach, Bar und Musik: Der Wolmirslebener Schachtsee bietet Besuchern vom 12. Juni bis 15. September wieder ein umfangreiches Angebot. Der Eintritt für das Strandbad kostet ab 14 Jahre 3,50 Euro.

Die in 1850 eröffnete Grube entwickelte sich nach ihrer Stilllegung im Jahre 1925 zu einem Stillgewässer, welches heute für erholsames Camping-Flair sorgt. Die durchschnittliche Wassertemperatur im Schachtsee liegt bei erholsame 21 °C.

Kinder baden im Schachtsee in Wolmirsleben (Salzlandkreis). 
Kinder baden im Schachtsee in Wolmirsleben (Salzlandkreis). 
Archivfoto: picture alliance / ZB | Jens Wolf

Ein Kiosk versorgt hungrige Besucher mit Speisen und Getränken. Auf dem Zeltplatz ist zusätzlich das Grillen erlaubt. Toiletten im oberen Bereich des Badegelendes steht den Badegästen und den Dauercampern zur Verfügung.

Die Mitführung von Hunden ist erlaubt. Ausreichend Parkplatzfläche ist vorhanden mit einer Kapazität für 200 Autos, Motorräder und Fahrräder.

5. Die Familienperle der Altmark - der Arendsee

Der Arendsee, bekannt als der größte und tiefste natürliche See in Sachsen-Anhalt, ist mit einer Strandlänge von circa zwei Kilometern ein beliebtes Naherholungsgebiet für viele Besucher.

Das Strandbad in der Altmark befindet sich am nordöstlich Rand der Stadt Arendsee und ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4,00 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder (3-13 Jahre). 

Der Arendsee ist mit einer Strandlänge von circa zwei Kilometern ein beliebtes Naherholungsgebiet für viele Besucher.
Der Arendsee ist mit einer Strandlänge von circa zwei Kilometern ein beliebtes Naherholungsgebiet für viele Besucher.
Archivfoto: picture alliance / dpa | Jens Wolf 

Für die Stärkung danach sorgt ein Kiosk mit kleinen Snacks und ein Eiswagen direkt vor Ort. Parkplätze sind unmittelbar in der Nähe vorhanden. Die durchschnittliche Wassertemperatur im Arendsee liegt bei 20,7 °C.

Bezüglich der Corona-Maßnahmen heißt es vom Strandbar-Besitzer, dass die allgemeinen Hygieneregeln gelten, im Eingangsbereich sowie in den Sanitäranlagen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Ein Anwesenheitsnachweis ist zu führen, das Formular erhalten Besucher an der Kasse oder hier zum Download.