Giftgasfabrik in Halle-Ammendorf

Lauern Schätze in dieser ehemaligen Giftfabrik der Nazis in Sachsen-Anhalt?

Noch immer ist unklar, warum jemand ein Loch auf dem Orgacid-Areal in Halle-Ammendorf gegraben hat. Eine Spurensuche führt in die dunkle Vergangenheit dieses Ortes. Was liegt auf dem Gelände der ehemaligen Giftfabrik verborgen?

Von Tanja Goldbecher Aktualisiert: 23.08.2022, 10:47
Direkt an die Europachaussee grenzt die ehemalige Anlage F der Giftgasfabrik in Ammendorf. Mitten im dichten Grün hatte jemand ein Loch gegraben.
Direkt an die Europachaussee grenzt die ehemalige Anlage F der Giftgasfabrik in Ammendorf. Mitten im dichten Grün hatte jemand ein Loch gegraben.  (Foto: Schellhorn)

Halle (Saale)/MZ - Dichtes Gestrüpp versperrt die Sicht. Wer tief in das Gelände der ehemaligen Giftgasfabrik in Ammendorf eindringen will, muss sich zum Teil durch hohe Sträucher kämpfen. Genau das hat Ende Juni jemand getan, um heimlich ein tiefes Loch in den Boden zu graben.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.