internationaler tag der nacktheit

Hier kann man in Sachsen-Anhalt die "Hüllen fallen lassen": Die Volksstimme zeigt fünf FKK-Seen

Viele wollen das kühle Nass an heißen Tagen auch unbekleidet genießen. Doch das wird nicht überall gern gesehen. Fünf ausgewählte Seen in verschiedenen Ecken Sachsen-Anhalts, an denen die Freikörperkultur ausgelebt werden kann.

Von Linda May van Bui
Nahtlose Bräune gelingt nur am FKK-Strand. 
Nahtlose Bräune gelingt nur am FKK-Strand.  Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Sachsen-Anhalt - Der 14. Juli gilt als der "Internationale Tag der Nacktheit". Passend zum Aktionstag und zum Sommer stellt die Volksstimme fünf Seen in verschiedenen Regionen Sachsen-Anhalts vor, an denen der Bikini und die Badehose Zuhause bleiben dürfen. 

Barleber See

Der Barleber See befindet sich nördlich von Magdeburg. Dieser See mit seinem Strandbad bietet genug Platz, um ausgiebige Bahnen zu ziehen oder sich einfach nur treiben zu lassen. 

Im Strandbad Barleber See sind auch Gäste ohne Badebekleidung herzlich Willkommen, denn es gibt einen seperaten FKK-Bereich. Zusätzlich gibt es einen Bootsverleih sowie diverse gastronomische Versorgungspunkte. 

Halberstädter See

Am Halberstädter See, nordöstlich von Halberstadt, wartet auf die Badegäste ein schöner Sandstrand und eine saubere Wasserqualität. Vereinzelte Bäume auf der Liegewiese versprechen ein ruhiges Plätzchen im Halbschatten. Hier gibt es, neben dem allgemeinen Badebereich, auch einen extra Abschnitt für FKK-Fans.  

Zusätzlich stehen verschiedene Freizeitmöglichkeiten wie ein Kinderspielplatz, Fußball, Minigolf, Beachvolleyball, Tischtennis oder ein Bootsverleih zur Verfügung.

Concordiasee bei Schadeleben

Dieser Badesee ist der größte künstliche See im Harzvorland. Er umfasst eine Fläche von ca. 350 Hektar und ist 3,2 Kilometer lang und drei Kilometer breit. Der Concordiasee liegt rund acht Kilometer von Aschersleben entfernt und grenzt an Schadeleben im Norden. Auch hier steht den Badegästen ein seperater FKK-Bereich zur Verfügung.

Für Groß und Klein ist der Concordiasee einen Ausflug wert. Zur Verfügung stehen Spielplätze, ein Segelbootverleih oder auch ein gut ausgebauter Radweg, für schöne Fahrradtouren.

Geiseltalsee bei Braunsbedra

Auch am Geiseltalsee darf an heißen Tagen nackt ins Wasser gehüpft werden. Der nördlich von Braunsbedra gelegene Tagebausee ist mit 18,4 km² der größte künstliche See Deutschlands. Eine seperate FKK-Zone steht Badegästen auch hier zu Verfügung.

Rund um den Geiseltalsee finden sich viele Freizeitmöglichkeiten -  Bootstouren, Rad- oder SUP-Verleih sowie Weinwanderungen oder Spaziergänge zu den Aussichtstürmen und Hafenanlagen.

Kühnauer See

Der Kühnauersee liegt direkt neben dem Örtchen Großkühnau - nord-westlich von Dessau-Roßlau. Der See bietet neben dem klassischen Textil-Strand auch einen Bereich für FKK-Liebhaber. 

Dieser naturbelassene See bietet zwar weniger touristische Freizeitaktivitäten an, ist aber dennoch genau das Richtige für all die, die sich nach Ruhe und Erholung sehnen.