1. Startseite
  2. >
  3. Sachsen-Anhalt
  4. >
  5. Tourismus
  6. >
  7. Mit der Familie: Die fünf schönsten Winterausflüge in Sachsen-Anhalt

Urlaub und Freizeit mit der FamilieDie fünf schönsten Winterausflüge in Sachsen-Anhalt

Im Winter sind gemütliche Ausflüge und Spaziergänge besonders schön. Wir haben fünf Tipps für einen Ausflug in Sachsen-Anhalt zusammengestellt. 

Von Linda May van Bui Aktualisiert: 22.11.2023, 15:36
Auch der Winter lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein.
Auch der Winter lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Foto: IMAGO / Eibner

Magdeburg/DUR - Sachsen-Anhalt bietet im Winter viele Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Ausflug. Besucher können wandern gehen oder Skifahren in den Mittelgebirgen Harz oder Brocken.

Es gibt auch zahlreiche Loipen für Langläufer und Winterwanderwege durch die malerische Landschaft. In den Städten lassen sich historische Architekturdenkmäler besichtigen und die lokale Kultur genießen. Mit seiner Kombination aus Winteraktivitäten und Kultur bietet Sachsen-Anhalt zahlreiche Möglichkeiten für einen unvergesslichen Winterausflug.

1. Langlauf im Harz

Sobald der erste Schnee fällt, eignet sich der Harz für zahlreiche Wintersportaktivitäten - so zum Beispiel eine entspannte Langlaufrunde. 

Die Königsbergloipe bei Schierke ist ein mittelschwerer und aussichtsreicher Rundkurs mit kulturellen und geologischen Highlights. Die 14,2 Kilometer lange Tour beginnt und endet am Parkhaus Winterbergtor. Auch mit Kindern ist Langlauf im Harz möglich - der Pfeiferberg Rundkurs bei Benneckenstein ist beispielsweise eine leichte und familiengerechte Strecke.

Der Harz bietet mehrere Routen für Langlauf im Schnee.
Der Harz bietet mehrere Routen für Langlauf im Schnee.
Foto: Andreas Lander/ Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

2. Der Goitzschesee-Rundweg

Der Rundweg um den Goitzschesee führt durch eines der flächenmäßig größten Landschaftskunstprojekte der Welt. Er zeigt den Strukturwandel der vergangenen Jahrzehnte und macht die Transformation der ehemaligen Industrielandschaft in der Goitzsche Seeregion erlebbar. 

Der Große Goitzschesee vor den Toren der Stadt Bitterfeld eignet sich somit perfekt für einen ausgiebigen Winterspaziergang. Bei frostigen Temperaturen erstrahlt die Natur zusätzlich in einem schönen Glanz. 

3. Mit der Harzer Schmalspurbahn unterwegs

Eine Fahrt mit den Harzer Schmalspurbahnen ist eine einzigartige kleine Zeitreise. Das 140 Kilometer lange Netz der Harzer Schmalspurbahnen durchzieht die romantische Mittelgebirgslandschaft. Ein Höhepunkt ist die Fahrt mit der Brockenbahn hinauf auf den Gipfel von Norddeutschlands höchstem Berg. 

Ein Dampfzug der Harzer Schmalspurbahn ist unterwegs.
Ein Dampfzug der Harzer Schmalspurbahn ist unterwegs.
Foto: dpa-Zentralbild

4. Das Gartenreich Dessau-Wörlitz

Bei einem schönen Spaziergang durch die Parkanlage des Gartenreiches Dessau-Wörlitz gibt es einiges zu entdecken. Angelegte Gärten, Alleen und Schlösser lassen sich bestaunen. 

Im Jahr 2000 erklärte das UNESCO-Welterbekomitee das Gartenreich Dessau-Wörlitz zum Weltkulturerbe. Insgesamt sieben Parks des Gartenreiches gehören heute zum touristisch-denkmalpflegerischen Netzwerk des Gartenträume e.V.. Auf deren Webseite sind außerdem weitere schöne Parkanlagen Sachsen-Anhalts zu finden, die im Winter zu einem Spaziergang einladen. 

5. Romantischer Spaziergang durch Quedlinburg

Besuchen Sie die historische Stadt Quedlinburg und machen Sie einen Spaziergang durch die idyllischen Gassen, die besonders im Winter besonders romantisch beleuchtet sind.

Besuchen Sie auch das Quedlinburger Schloss und genießen Sie eine Tasse heißen Glühwein oder eine heiße Schokolade in einem der gemütlichen Cafés.