Ermittlungen

Ursache nach Unfall mit drei Toten unklar

Im Salzlandkreis ist ein Auto zwischen Schackenthal und Bründel verunfallt. Drei Menschen mussten sterben, vieles ist unklar.

24.06.2020, 11:54

Plötzkau (dpa/dt) l Nach einem schweren Verkehrsunfall mit drei Toten im Salzlandkreis sind die Identitäten der Opfer weiter unklar. Die Leichen seien in die Rechtsmedizin gebracht worden und würden dort obduziert, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Am Dienstag war auf der Landstraße 65 zwischen Schackenthal (Aschersleben) und Bründel (Plötzkau) im Salzlandkreis ein Auto ins Schleudern geraten, von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen. Anschließend ging der Wagen in Flammen auf, alle drei Insassen starben.

Auch die Angehörigen der Opfer seien noch nicht verständig worden, weil man nicht wisse, um wen es sich dabei handelt, sagt ein Polizeisprecher aus dem Salzlandkreis auf Volksstimme-Nachfrage. Die drei Personen waren bis zur Unkenntlichkeit im Auto verbrannt. Die Beamten gehen derzeit einer am Fahrzeug angebrachten Plakette nach, die mögliche Hinweise auf einen Halter des Wagens zulassen könnte. Inwiefern diese Angabe Aufschluss auf den Fahrer oder die anderen beiden Insassen gibt, bleibt Gegenstand der Ermittlungen. Das Fahrzeugwrack wurde beschlagnahmt und wird untersucht.

Auch zu Unfallursache können kaum Angaben gemacht werden. Bislang ist nur sicher, dass das Fahrzeug von der Fahrbahn abkam, sich mehrfach überschlug, auf dem Dach liegen blieb und Feuer fing. Auf der Fahrbahn habe es keine Spuren gegeben, die auf einen möglichen Auslöser der Tragödie hinweisen könnten. Ob ein Fahrfehler oder gesundheitliche Probleme des Fahrers ursächlich waren, werde untersucht.