Magdeburg (dpa) l Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle in Sachsen-Anhalt ist nach Angaben des Gesundheitsministeriums auf 1352 gestiegen. Das waren 35 Fälle mehr als am Freitagnachmittag, wie das Sozialministerium in Magdeburg am Samstag mitteilte. 159 Infizierte mussten insgesamt im Krankenhaus behandelt werden, 30 Infizierte sind bisher gestorben.

Auch dürfte sich die Zahl der Genesenen weiter erhöht haben. Zwar ist die Gesundung nicht meldepflichtig. Anhand von Rechenmodellen schätzte das Ministerium aber, dass 872 der 1352 Menschen die Infektion bereits überstanden haben.