unwetterwarnung

Warnung vor starkem Gewitter in Sachsen-Anhalt - Blitzeinschläge örtlich möglich

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter in Sachsen-Anhalt. Für viele Landkreise wurde eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Zudem kann es örtlich zu Blitzeinschlägen kommen.

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Dienstag vor Gewitter in Sachsen-Anhalt.
Der Deutsche Wetterdienst warnt am Dienstag vor Gewitter in Sachsen-Anhalt. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Sachsen-Anhalt (vs) - Der Deutsche Wetterdienst warnt am Dienstag, dem 25. Mai, vor starkem Gewitter in Sachsen-Anhalt. Zu besonders schweren Niederschlägen kann es am Nachmittag im Altmarkkreis Salzwedel, den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Börde, Jerichower Land, Stendal und Wittenberg kommen. Auch der Salzlandkreis, das Harzer Tiefland und die Städte Magdeburg und Dessau-Roßlau können betroffen sein.

Grund ist ein Tief, dass über Dänemark mit kräftiger Südwestströmung führt und dabei "kühle und leicht labile Meeresluft nach Sachsen-Anhalt" bringt, wie der Wetterinformationsdienst auf seiner Website mitteilt.

Im Süden des Landes können im Tagesverlauf stürmische Böen von bis 75 Stundenkilometern auftreten - auf dem Brocken sogar weitaus heftiger mit bis zu 80 km/h.

Des Weiteren kann es örtlich zu Blitzeinschlägen kommen. Hierbei sollte besonders auf eventuell herabstürzende Äste oder Gegenstände geachtet werden sowie auf Bäume, die entwurzelt werden. Wegen möglichen Verkehrsbehinderungen sollten Verkehrsteilnehmer besonders achtsam fahren.