Werkleitz Festival startet mit Vorträgen und Performances

Von dpa

Halle - Mit Konferenzen und Diskussionen startet am heutigen Freitag (18.00 Uhr) das Werkleitz Festival für Film- und Medienkunst in Halle. Insgesamt seien bis zum 4. Juli mehr als 20 Beiträge wie Gespräche, Performances oder Podcasts geplant, teilten die Veranstalter mit. Dabei soll es um die Frage nach einer lebenswerten Welt und die bevorstehenden sozialen, ökologischen und technologischen Herausforderungen gehen. Geladen sind Akteure aus den Bereichen Kunst und Wissenschaft, unter anderem Katharina Nocun, Carolin Wiedemann oder das Künstlerkollektiv „Total Refusal“.

Der Festival-Auftakt wird den Angaben nach live aus der ehemaligen Stasi-Zentrale gestreamt. Außerdem sei ein digitaler Rundgang durch das Gebäude geplant. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften können einige der medienkünstlerischen Arbeiten auch vor Ort besucht werden, hieß es.