Schierke (os) l Der Nebel blieb im Tal, auf dem Brocken herrschte in den vergangenen Tagen herrlicher Sonnenschein. Für einen echten Winterspaziergang sorgte im Oberharz auch der erste Schnee. Am Montag lagen etwa fünf Zentimeter Schnee und mit minus zwei Grad herrschte am Nachmittag leichter Frost. In der Nacht zu Montag hatte der Frost vor allem in Süddeutschland sogar für zweistellige Werte gesorgt: Minus 19 Grad Celsius bei Berchtegaden (Bayern) und minus 12 Grad im Erzgebirge.

In den nächsten Tagen könnte es auf dem Brocken aber ungemütlich werden. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen bis zu 100 Stundenkilometern. Ein Spaziergang wäre dann nur etwas für Hartgesottene.