Schierke (dpa) l Am Wochenende haben zahlreiche Besucher die weiße Winterlandschaft auf dem Brocken genossen. Der schneebedeckte 1141 Meter hohe Harz-Gipfel präsentierte sich am Samstag im Sonnenschein über den Wolken. Am Sonntag war es freundlich bei maximal fünf Grad, wie Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig sagte. Auch im Flachland schien am Sonntag verbreitet die Sonne bei Temperaturen knapp über null Grad. Viele Touristen seien auf den Berg gewandert, viele hätten auch die Bahn genommen, sagte Wetterbeobachter Marc Kinkeldey am Samstag auf dem Brocken. "Das Wetter ist herrlich, meistens steckt der Brocken ja im Nebel."

In den kommenden Tagen wird es laut Oehmichen in Sachsen-Anhalt etwas milder. Am Silvestertag seien ein paar Tropfen möglich, es bleibt wolkig und es werde etwas windiger. In der Silvesternacht gebe es voraussichtlich Nachtfrost, es bleibe aber trocken. Am 1. und 2. Januar kühle es wieder etwas ab, bevor in zwei darauffolgenden Tagen wieder 5 bis 6 Grad erreicht werden könnten. Schneeflocken bis ins Flachland hält Meteorologe Oehmichen für das kommende Wochenende für möglich.