Magdeburg (dpa) l In Sachsen und Thüringen zeigt sich am Mittwoch durchweg die Sonne. In Sachsen-Anhalt hingegen zieht von Norden her erste stärkere Bewölkung auf, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Leipzig mitteilte. Die Temperaturen blieben in allen drei Bundesländern unter zehn Grad.

Die Nacht zu Donnerstag werde in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erneut frostig. Bis zum Wochenende bleibe es dann überwiegend bewölkt. Am Samstag und Sonntag wird es laut DWD wieder deutlich sonniger: Am Sonntag seien sogar zwischen 15 und 18 Grad möglich.