Magdeburg (dpa) l 2014 seien die Raubtiere in 19 Prozent der Jagdbezirke beobachtet worden, 2018 bereits in 50 Prozent der Bezirke, teilte der Deutsche Jagdverband am Dienstag mit. Das habe eine Auswertung des Landesjagdverbands Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der Universität Wien ergeben. Rückschlüsse auf die absolute Zahl an Wölfen seien durch die Beobachtungen nicht möglich, sagte ein Sprecher des Deutschen Jagdverbands. Es ließen sich aber die Wanderwege und räumliche Verbreitung der Tiere erkennen.

Laut jüngstem offiziellen Wolfsmonitoring des Landes gibt es gesicherte Erkenntnisse zu 92 Wölfen, die im Beobachtungszeitraum 2017/2018 in Sachsen-Anhalt leben. Im Vorjahreszeitraum waren es 85 Tiere gewesen. Die Ausbreitung des Wolfs wird immer wieder emotional diskutiert, vor allem Nutztierhalter fürchten um ihre Herden.