Naumburg (dpa/sa) - Ein 40-jähriger Mann soll einem 19-Jährigen in Naumburg ins Gesicht geschlagen und ihn bedroht haben. Nach Darstellung des Geschädigten habe der 40-Jährige eine Machete mit sich geführt, sagte ein Sprecher der Polizei Halle am Dienstag. Dem Geschädigten zufolge habe der Tatverdächtige ihm am Montagabend auf der Straße unvermittelt ins Gesicht geschlagen und ihn danach massiv bedroht. Die mitgeführte Machete soll er dabei aber nicht benutzt haben.

Polizisten stellten den Tatverdächtigen dank Hinweisen aus der Bevölkerung wenig später in dessen Wohnung, wie der Polizeisprecher sagte. Dieser sei stark alkoholisiert gewesen. Gegen den 40-Jährigen werde nun wegen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt. Die Machete wurde nach Polizeiangaben sichergestellt.