Wittenberg (dpa/sa) - Der Luthergarten in Wittenberg bekommt an diesem Montag seinen 500. Baum. Er wird von Repräsentanten des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg gepflanzt. Das Gremium übernimmt nach eigenen Angaben auch die Patenschaft für den Baum. Es handelt sich um eine kleinkronige Winterlinde. Der Luthergarten ist ein ökumenisches Projekt des Lutherischen Weltbundes zum Jubiläum 500 Jahre Reformation 2017. Die 500 Bäume des Luthergartens sollen von Optimismus zeugen, auch für das weitere Zusammenwachsen der Kirchen. Die Pflanzungen werden am Reformationstag (31.) abgeschlossen. Den letzten Baum pflanzen junge Christen.