Zerbst (dpa/sa) - Ein Postbote hat in Zerbst etwa 600 Briefe und 70 Zeitungen in einer Tonne entsorgt. Das hat der Mann in der Vernehmung zugegeben, erklärte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Gegen den 28-jährigen Zerbster wird wegen Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses ermittelt. Einem Anwohner waren in einem Container die vielen ungeöffneten Briefe aufgefallen. Die Post habe mitgeteilt, dass alle Briefe und Zeitungen noch zugestellt werden, hieß es. Die Zerbster Volksstimme hatte zuerst über den Fall berichtet.