Stendal (dpa/sa) - Reisende der Hanseatischen Eisenbahn müssen zwischen Stendal und Tangermünde ab Freitag auf den Bus ausweichen. Grund sind umfangreiche Baumaßnahmen im Bahnhof von Stendal, wie die Deutsche Bahn am Mittwoch mitteilte. Bis zum 21. November wird der Ersatzverkehr mit Bussen angeboten. Fahrgäste wurden gebeten, sich auf der Internetseite der Hanseatischen Eisenbahn zu informieren.

Die Bahn baut seit Mai den Stendaler Bahnhof aus. Bis Ende kommenden Jahres investieren die Bahn und das Land Sachsen-Anhalt rund 20 Millionen Euro in die Baumaßnahmen. Dabei werden die Bahnsteige erneuert und auf die Einstiegshöhen der verkehrenden Züge angepasst, um einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Zudem bekommen die Bahnsteige ein Blindenleitsystem, neue Beschilderung und eine Ausstattung mit Windschutz, Vitrinen und Bänken.

Baustelleninformation der Hanseatischen Eisenbahn

Informationen der Deutschen Bahn zum Baugeschehen in Stendal