Halle (dpa/sa) - Für eine angekündigte Anti-Corona-Demonstration am Montag in Halles Innenstadt hat die Polizei als Versammlungsbehörde auf die geltenden Hygieneauflagen hingewiesen. Im Stadtzentrum müsse unter anderem ein Mund-Nasen-Schutz getragen und Abstand gehalten werden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag mit Verweis auf die aktuelle Allgemeinverfügung der Stadt.

Die auf dem Hallmarkt geplante Kundgebung wurde vom AfD Landesverband Sachsen-Anhalt unter dem Motto "Stoppt die Corona-Diktatur" für den Abend angemeldet. Das Bündnis Halle gegen Rechts kündigte laut Polizei einen Gegenprotest an. Fast zeitgleich sollen in der Marktkirche ein Friedensgebet und eine von einem Rechtsextremen angemeldete Versammlung direkt auf dem Marktplatz stattfinden, so der Polizeisprecher. Zu den Versammlungen würden insgesamt mehrere Hundert Teilnehmer erwartet. Bei Verstoß gegen die Vorschriften seien "Maßnahmen" möglich. Welche, blieben offen.

Ankündigung des AfD Landesverbands Sachsen-Anhalt