Profen (dpa) - Die Besetzung eines Baggers im Tagebau Vereinigtes Schleenhain südlich von Leipzig ist beendet. Die Polizei nahm 17 Kohlegegner vorübergehend in Gewahrsam, wie ein Sprecher sagte. Es würden deren Personalien festgestellt. Der Tagebau-Betreiber Mibrag habe Anzeige wegen Störung des Betriebes erstattet. Die Umweltaktivisten der Gruppierung Ende Gelände waren am frühen Montagmorgen auf das Gelände des Braunkohle-Tagebaus gelangt und hatten den Bagger besetzt. Sie fordern einen sofortigen Kohleausstieg und Überlebensgarantien für Dörfer in Tagebaunähe. Auch in der Lausitz gab es laut Ende Gelände Baggerbesetzungen.

Mitteilung von Ende Gelände