Magdeburg (dpa/sa) - Wegen des neuartigen Coronavirus befinden sich derzeit acht Klassen in Sachsen-Anhalt in Quarantäne. Das teilte das Bildungsministerium am Montag mit. Ob künftig Klassenreisen in Risikogebiete abgesagt werden, stehe noch nicht fest. Die Landesregierung wolle sich am Dienstag dazu beraten und dann die Öffentlichkeit informieren.

Bei einigen Rückkehrern von Schulreisen, die Symptome aufwiesen, wurden bereits Abstriche genommen, beispielsweise bei 50 Jugendlichen und Begleitern in Halle. Südtirol wird seit einigen Tagen als Corona-Risikogebiet eingestuft. Von dort kehren dieser Tage viele Urlauber sowie Schülergruppen nach Sachsen-Anhalt zurück.