Magdeburg (dpa) - Profi-Boxer Yoan Pablo Hernandez geht mit großem Optimismus in sein Comeback nach fünfjähriger Pause. Der 35-jährige Deutsch-Kubaner, der 2015 wegen Ellenbogen- und Knieverletzungen als ungeschlagener Weltmeister im Cruisergewicht bis 90 Kilogramm seine Karriere beendet hatte, kämpft am Samstag (22.30 Uhr/MDR) bei dem 2. SES-Box-Open-Air auf der Magdeburger Seebühne nun im Schwergewicht gegen den Amerikaner Kevin Johnson. Der Boxabend findet vor 1000 Zuschauern statt.

"Lasst euch überraschen", sagte Hernandez am Mittwoch bei einer Pressekonferenz zu seinen Ambitionen und zu seinem Fitnesszustand und lächelte vielsagend. Der austrainiert wirkende Kämpfer freut sich auf den erfahrenen Gegner, der bereits Schwergewichtsgrößen wie Vitali Klitschko, Anthony Joshua oder Tyson Fury gegenüberstand. Nach den Worten von SES-Promoter Ulf Steinforth soll Hernandez weitere Kämpfe erhalten, um ihn schnell wieder in den Ranglisten zu platzieren.

Neben dem Hernandez-Kampf ist das Duell zwischen den zum SES-Boxstall gehörenden Tom Dzemski und Michael Eifert um den Junioren-WM-Titel im Halbschwergewicht nach Version der IBF das zweite Hauptereignis der Boxnacht.

Aktuelles bei SESboxing