Magdeburg (dpa/sa) - Demonstranten des Flüchtlingsrats haben zeitweise den Eingang zum Landtag in Magdeburg blockiert. Mehrere Abgeordnete unter anderem der AfD mussten am Donnerstagmorgen über die am Boden liegenden rund zehn Demonstranten steigen. Nach wiederholter Aufforderung durch einen Mitarbeiter des Landtags machten die Demo-Teilnehmer den Eingang frei. Der Protest des Flüchtlingsrats richtete sich gegen Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), in denen die Demonstranten eine Verschärfung des Asylrechts sehen. Mit Transparenten und Plakaten forderten sie unter anderem einen Abschiebestopp.