Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Die Stadt Dessau-Roßlau hat alle Veranstaltungen im Stadtgebiet bis auf Weiteres abgesagt. Von Freitag an blieben die städtischen Kultureinrichtungen wie Museen, Bibliotheken und Archive sowie die städtischen Bäder geschlossen, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Abgesagt seien auch die Tage der Chor- und Orchestermusik, die für den 20. bis 22. März geplant waren. Dazu war auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet worden.

Auch im Städtischen Klinikum Dessau werden hohe Sicherheitsvorkehrungen getroffen, weil dort bei einer Pflegekraft Sars-CoV-2 nachgewiesen worden ist, wie die Stadt weiter mitteilte. Die gesamte internistische Station mit 32 Betten, sei isoliert worden. Kontaktpersonen und Patienten würden nun getestet. Auf der Station herrsche Besuchsverbot.