Tangerhütte (dpa/sa) - In Tangerhütte startet ein neu entwickeltes "Digitales Rathaus" wegen der Corona-Epidemie vorzeitig. Einwohner der Einheitsgemeinde können sich ab Montag registrieren, um Leistungen der Verwaltung online zu nutzen, kündigte Bürgermeister Andreas Brohm (parteilos) an. Dazu gehörten zum Beispiel Kita-Anmeldungen, Hundesteuer-Fragen oder die Anmeldung von Veranstaltungen wie Brauchtumsfeuern. Tangerhütte sei die erste Kommune in Sachsen-Anhalt und eine der ersten bundesweit, die über ein solches Portal verfüge.

Ursprünglich sollte das gemeinsam mit der Tangermünder Firma Innocon Systems GmbH entwickelte System später ans Netz gehen. Die Corona-Krise beschleunige nun den Start. Das Angebot richte sich an Bürger, Unternehmen und Vereine. Somit gebe es in der Einheitsgemeinde etwa 10 000 potenzielle Nutzer, erklärte Brohm.

Mit diesem Pilot-Projekt, für das der Kommune keine Kosten entstünden, werde Neuland beschritten, sagte der Geschäftsführer von Innocon Systems, Hagen Woecht. Mehr als 200 Formulare seien bereits hinterlegt. Das Angebot werde nach und nach ausgebaut.