Halle (dpa/sa) - Beamte haben bei sieben Wohnungsdurchsuchungen in Halle Waffen, Drogen und andere gefährliche Gegenstände gefunden. Ein 31-Jähriger wurde vorläufig festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Insgesamt wurden zehn tatverdächtige Männer im Alter von 24 bis 46 Jahren sowie drei tatverdächtige Frauen zwischen 19 und 30 Jahren vor Ort angetroffen. Die Beamten durchsuchten die Wohnungen im Zusammenhang mit Ermittlungen im Drogenmilieu. In den Räumen fanden sie unter anderem große Mengen an Cannabis und Amphetaminen, Bargeld im mittleren vierstelligen Bereich, Waffenattrappen und andere gefährliche Gegenstände. Die Ermittler leiteten mehrere Verfahren unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.