Kabelsketal (dpa/sa) - Die Feuerwehrwehr ist einen Tag nach Ausbruch des Feuers immer noch mit einem Wohnhausbrand in Kabelsketal (Saalekreis) beschäftigt. Der Einsatz sei noch nicht beendet, teilte die Leitstelle am Dienstagmorgen mit. Die Polizei geht indes davon aus, dass die Brandursachenermittler noch im Laufe des Tages ihre Arbeit aufnehmen können.

Der Brand war am Montagmorgen im Dachstuhl eines Gebäudes im Ortsteil Schwoitsch ausgebrochen. Zwei Menschen konnten das Haus unverletzt verlassen. Der entstandene Sachschaden liegt Schätzungen zufolge bei etwa 100 000 Euro.