Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt ist die Arbeitslosenquote wieder unter die Acht-Prozent-Marke gerutscht. Das teilte die Landesarbeitsagentur am Freitag in Halle mit. Demnach waren 90 476 Sachsen-Anhalter ohne Job. Das seien 4800 weniger als im März und rund 8300 Menschen weniger als zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,9 Prozent. Das waren 0,4 Punkte weniger als im März. Der positive Frühjahrstrend setze sich fort, erklärte der Chef der Landesarbeitsagentur, Kay Senius. Dabei sei die Zahl der Langzeitarbeitslosen stärker gesunken als die allgemeine Arbeitslosigkeit. Allerdings sei weiterhin jeder dritte Arbeitslose in Sachsen-Anhalt länger als ein Jahr ohne Job.