Eisleben (dpa/sa) - Mit dem Geld vieler Menschen will das Theater Eisleben einen Teil des Wandbildes von Martin Schmidt retten, das seit mehr als 25 Jahren das Theatergebäude in der Lutherstadt prägt. Die Crowdfunding-Aktion "Für Schmidtchen" sei am Donnerstag gestartet, teilte das Theater am Freitag mit. Für die etwa einmonatige Restaurierung seien 12 000 Euro nötig, hieß es. Die Sammelaktion dauere bis 3. Juli.

Fänden sich genügend Unterstützer, soll der restaurierte Teil des 130 Quadratmeter großen Bildes zum Theaterfest am 24. August präsentiert werden. Das Wandbild am Theater Eisleben ist den Angaben zufolge die wohl größte zusammenhängende Arbeit, die der Künstler, der im Jahr 2010 starb, hinterlassen hat. Schmidt wirkte von 1973 bis 1992 als Theatermaler und Grafiker in Eisleben.

Crowdfunding-Aktion Theater Eisleben

Theater Eisleben