Braunlage/Thale (dpa) - Zu den Walpurgis-Feiern in der Nacht zum 1. Mai werden im Harz wieder Zehntausende Besucher erwartet. Insgesamt wird in mehr als 20 Orten gefeiert. Die größten Feste gibt es in Bad Grund, Hahnenklee, Sankt Andreasberg, Wolfshagen, Schierke und Thale. In Braunlage, einer weiteren Walpurgis-Hochburg, bereitet sich eine Gruppe von Frauen auf besondere Weise auf die Feierlichkeiten vor. Die sogenannte Walpurgis-Sippe fertigt Hexen- und Teufelspuppen an. Die bis zu einem Meter großen Figuren werden vor dem Fest überall im Ort aufgehängt oder aufgestellt.

Walpurgis geht auf ein heidnisches Frühlingsfest zurück. Später versuchte die Kirche, den Feiern einen neuen Inhalt zu geben. Sie ließ am 30. April den Geburtstag der heiligen Walburga feiern, der Schutzpatronin gegen Aberglauben und Geister. Goethe hat das Treiben im "Faust" festgehalten und so literarisch bekannt gemacht.

Walpurgis-Infos