Hasselfelde (dpa/sa) - In Hasselfeld (Landkreis Harz) hat ein leerstehendes Fachwerkhaus in Flammen gestanden. Der Brand brach in der Nacht zum Donnerstag am Tor des Hauses aus und griff auf das gesamte Gebäude sowie ein geparktes Auto über, wie die Polizei in Halberstadt mitteilte. Das Feuer konnte erst nach einigen Stunden gelöscht werden. Ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchgasvergiftung. Das Haus und das Auto wurden völlig zerstört. Der Schaden wird auf 100 000 Euro geschätzt. Zur Brandursache wird noch ermittelt.