Kaiserslautern (dpa) - Die Drittliga-Fußballer des Halleschen FC sind zum vierten Mal in Serie ungeschlagen geblieben. Beim ersten Pflichtspiel auf dem legendären Betzenberg trennten sich die Saalestädter am Samstag vom vierfachen Deutschen Meister 1. FC Kaiserslautern 0:0. Durch den Punktgewinn verteidigten die Hallenser ihren dritten Platz in der dritten Liga.

Vor 19 176 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion ließen die Gäste zwar sehr viele Standardsituationen zu, aus denen die Pfälzer jedoch kein Kapital schlagen konnten. Nur in zwei Situationen wurde es einmal brenzlig vor dem halleschen Gehäuse. Doch Mathias Fetsch (23.) köpfte das Leder vor dem Kaiserslauterer André Hainault an die Latte. Björn Jopek (53.) rettete beim Schuss von Jan Löhmannsröben auf der Linie. Zuvor hatte Keeper Kai Eisele bei einer Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone fausten können. Der hallesche Torwart rettete in der 78. Minute mit einer Fußparade gegen Timmy Thiele das Unentschieden.

Auf der anderen Seite hatte Fetsch schon nach vier Minuten das 1:0 auf dem Fuß, schoss den Ball aber nach schönem Zuspiel von Maximilian Pronichev aus elf Metern am Gehäuse vorbei. In der 29. Minute scheiterte Bentley Baxter Bahn am großartig reagierenden FCK-Schlussmann Lennart Grill. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste in der Offensive jedoch zumeist blass und mussten am Ende froh über den Punktgewinn sein.

Homepage Hallescher FC

Facebook Hallescher FC

Twitter Hallescher FC

Youtube Hallescher FC

Instagram Hallescher FC

3. Liga bei dfb.de