Halle/Wernigerode (dpa/lni) - Die unter Naturschutz stehenden Moor- und Waldflächen am Kleinen Winterberg im Harz gedeihen gut. Trockenheit und Borkenkäfer würden vielen Lebensräumen zusetzen, teilte das Landesamt für Umweltschutz am Donnerstag in Halle mit. Das Gebiet an der Grenze von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen mit Moorwäldern, bodensauren Bergfichtenwäldern und einem kleinen Hochmoor habe dies bislang allerdings gut überstanden. Fachleute kontrollieren den Angaben zufolge regelmäßig - zuletzt im Februar - die nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie geschützten Lebensräume. Zu ihnen gehört auch das Areal am Kleinen Winterberg bei Wernigerode in Sachsen-Anhalt - einer Nebenkuppe des niedersächsischen Wurmbergs.