Leipzig (dpa/sa) - Das Wetter am Mittwoch ist zweigeteilt in Sachsen-Anhalt. "Es gibt ein starkes Temperaturgefälle von Nord nach Süd", so ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes. In der Altmark bleibt es demnach kalt bei um die null Grad. Um den Arendsee fällt Schnee, der Richtung Süden in Schneeregen übergeht. Hier kann es zu überfrierender Nässe und glatten Straßen kommen. Im Rest des Landes ist der Mittwoch regnerisch bei milden Temperaturen bis 11 Grad.

Gegen Abend gibt es verstärkt Regenschauer. Zwischen Harz und dem Burgenland kann es zu stürmischen Böen kommen. Die Nacht bleibt mild bei Temperaturen um die sechs Grad. In der Altmark bleibt es kühler bei einem Grad plus.

© dpa-infocom, dpa:210203-99-279992/2

Wettervorhersage Sachsen-Anhalt Deutscher Wetterdienst