Magdeburg (dpa/sa) - Diebstähle auf Baustellen haben im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt einen Schaden von fast drei Millionen Euro verursacht. Diese Summe aus der Polizeilichen Kriminalstatistik berücksichtige allerdings nur den Wert des Diebesguts, teilte der Bauindustrieverband mit. Die tatsächliche Summe sei demnach noch deutlich höher. Rechne man unter anderem Sachschäden und Ausfallzeiten hinzu, belaufe sich die Schadensumme auf rund 25 Millionen Euro. Insgesamt seien die registrierten Straftaten gegen das Eigentum von Bauherren und -trägern in Sachsen-Anhalt 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 11 Prozent gestiegen.