Halle (dpa/sa) - Die Digitalisierung an den Berufsschulen muss aus Sicht von Unternehmern rasch vorangetrieben werden. Es müsse mehr digitale Lernplattformen geben, teilte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Halle-Dessau am Mittwoch mit. Viele Unternehmen wünschten sich eine Kombination aus Präsenzunterricht und E-Learning. "Die heimischen Ausbildungsunternehmen erwarten rasche Fortschritte."

Ein zentrales Hemmnis sei, dass die Gelder aus dem Digitalpakt nur langsam in den Berufsschulen ankämen, teilte die IHK weiter mit. Die technische Ausstattung dort sei oft nicht mehr zeitgemäß, hieße es aus den Unternehmen. Oft fehle eine Grundausstattung mit schnellem Internet und leistungsfähigen Computern. Neben moderner Technik seien auch gut vorbereitete Lehrerinnen und Lehrer wichtig, die sie pädagogisch wirksam einsetzen könnten.