Halle (dpa/sa) - In einem Bahngebäude in Halle hat die Bundespolizei eine illegale Party mit rund 100 Feiernden aufgelöst. Am Sonntagnachmittag seien die Beamten über die Feier informiert worden, teilte eine Sprecherin am Montag in Magdeburg mit. Als sie eintrafen, seien erste Partygäste über ein Dach geflohen. Insgesamt 63 Frauen und Männer seien überprüft worden. Ihnen wird Hausfriedensbruch sowie das nicht erlaubte Betreten von Bahnanlagen vorgeworfen. Das Gebäude der Bahn ist den Angaben zufolge am Wochenende verschlossen. Der Strom für die Musik kam aus einem mitgebrachten Aggregat.

Pressemitteilung