Halle (dpa/sa) - Ein 17-Jähriger ist in Halle von Jugendlichen geschlagen und ausgeraubt worden. Drei junge Männer hatten den 17-Jährigen und eine 13-Jährige in der Nacht zum Sonntag zunächst aufgefordert, Wertgegenstände herauszugeben, wie Polizei mitteilte. Als die beiden dies verweigerten, schlug einer der Jugendlichen dem 17-Jährigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Ein weiterer Beteiligter soll den jungen Mann zudem mit einem waffenähnlichen Gegenstand bedroht haben. Auch eine 44 Jahre alte Zeugin wurde laut Polizei damit bedroht.

Einer der mutmaßlichen Angreifer soll den 17-Jährigen von seinem Roller gestoßen haben und damit geflüchtet sein. Die anderen beiden Jugendlichen flüchteten zu Fuß. Der ausgeraubte Mann erlitt leichte Verletzungen. Die Fahndung nach den Tätern lief am Sonntagnachmittag noch. Die Kriminalpolizei ermittelt.